Seit einer Woche rollt das runde Leder wieder über den grünen Platz und mag viele Menschen auf der ganzen Welt zu begeistern. Exemplare der menschlichen Gattung, welche sonst nie 90 Minuten Fussball vor dem heimischen Bildschirm ertragen würden, haben plötzlich wichtige Termine ab 20.30 Uhr und lassen sich von der guten Stimmung anstecken. Auch ich gehöre zu der «nur WM-Spezies» und habe Freude an dem bunten Treiben. Natürlich bekunde ich meine Zugehörigkeit mittels Fähndli am Auto und sobald die Schweizer Nati ihren Einsatz hat, strahlt mein Balkon voller Fahnen, Lampions und Servietten in rot und weiss. Offensichtlich verbindet der Fussball selbst Menschen, die sonst nie miteinander ein Wort wechseln.

+(weiterlesen ...)